Dienstag, 7. Juli 2015

Bereit für den Sommer mit Ikea

  hallo zusammen

      heut‘ möchte ich euch wieder einmal ein diy zeigen.
         nachdem ich letztes jahr von euch so viele wunderbare reaktionen,
                        zu meinen coolen liegestühlen erhalten habe,
         hier die nötigen schritte zu eurem neuen garten-oder terrassen-hingucker.
                        
der zufall wollte es, dass IKEA 
genau solche liegestühle im angebot hatte, wie ich sie mir vorstellte – 
und dies zu einem hammerpreis. der zufall wollte es auch, 
dass ich genau in der IKEA  war, als die aktion lief… 
und kein zufall war es, dass ich in dietlikon war, denn die fleissigen blog-leserinnen
     haben sicher schon bemerkt, dass ich eine heimliche
    liebe zum „schweden“ aufgebaut habe!

                            http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/50285166/


                              
       wenn ihr euren stuhl gekauft habt  (erhältlich in verschiedenen farben),
          bestimmt ihr was für ein sujet auf dem stoff figurieren soll:
es kann von retro zu modern, ausgeflippt zu bieder, von
einem besinnlichen satz zu einem schlauen wort variieren,
wagt etwas neues – überrascht euch selber!
es kann auch ein herz oder ein stern sein,
der phantasie sind keine grenzen gesetzt.
druckt das sujet in der gewünschten grösse aus.
zieht den stoff von der liege ab, 
das geht eigentlich sehr einfach – 
hoffe bei euch auch?!
rundstäbe raus und schon könnt ihr los legen.
mit schwarzem kohlenstift malt ihr auf der 
rückseite des papiers über die schrift.

mittet das motiv auf dem stoff der liege ein.

(achtung: achtet darauf den text schon beim ersten versuch 
zu platzieren und zu positionieren, bitte kohlenflecken vermeiden)

dann klebt das papier, mit einem schreinerklebband, an den ecken an, 
damit es nicht wegrutscht.
der einfachheit halber spreche ich nachfolgend von der schrift/text dies bezieht sich natürlich immer auf euer individuell gewähltes motiv.

nun zurück zum nächsten schritt.
zeichnet exakt der kontur der schrift nach 
bis die ganze schrift auf dem stoff sichtbar ist.
mit stoffmalfarbe und einem feinem pinsel 
malt ihr nun den text aus. 
nachdem der text trocken ist,
spannt ihr den stoff wieder ins gestell des liegestuhls ein.
fertig ist die einzigartige individuelle fancy-sommerliege –
 ein fruchtiger sommercocktail, 
die gala und mehr braucht 
„frau“ 
nicht um glücklich zu sein.

ach vielleicht noch ein adonis der uns die füsse massiert und uns sanft küsst?!
was für ein cliché 
- haha – 
wichtig ist, ihr tut euch etwas gutes,
egal ob mann oder frau -
ich wünsche euch gutes gelingen
und eine schöne sommerpause
 bis bald
    eui michou










Freitag, 19. Juni 2015

Bierkiste




                      endlich habe ich ein bisschen zeit für mein zuhause.
ich habe riesen freude 
und tausend schillernde ideen, 
was ich alles wieder neuumsetzen und dekorieren will.
Es gibt frische farben, neue dekogegenstände, 
andere perspektiven, gewagte kombinationen, liebliche muster…
Tut einfach gut…sich neu zu erfinden….

das kleine schwarze „möbeli „
wollte ich eigentlich verkaufen,aber jetzt gefällt es mir sooo gut,dass ich es für mich behalten habe (verschmitztes lächeln)

 


 aber ehrlich leute, 
die beste idee kam mir gestern
 um 14.57 uhr- 
ein denkbar schlechter zeitpunkt für geistesblitze, 
da ich um 15:00 uhrzu kaffee und kuchen eingeladen war…. 
aber dann nagt und brodelt es plötzlich in mir 
und ich muss meine idee sofort und in windeseile umsetzen..
ich könnte es ja sonst vergessen… haha
ja und grosser schämer, 
so kam ich leider zu spät zu meinem rendez-vous
(sorry baba)
hier das resultat:

 



diese coole bierkiste besitze ich schon seit längerer zeit. 
aber so richtig nutzen konnte ich sie nie,
 auch der perfekte platz wurde nicht gefunden.und plötzlich kam mir die zündende idee... 
wie wäre es wenn ich sie als 
zeitschriftenhalter nutzen würde?
cool oder?
ich habe hier mein werk für euch festgehalten. 
was haltet ihr davon, ist der daumen oben?

ich wünsch euch einen schönen tag 
                                                          bis gli
                                                          michou



 








Freitag, 22. Mai 2015

Auffahrt in Kopenhagen


hoi zusammen - god dag



einfach mal nichts tun die arbeit, arbeit sein lassen, 
den haushalt, haushalt sein lassen und die sorgen zur seite schieben 
einfach die seele baumeln lassen

und sich wieder mal was gutes gönnen.
kennt ihr das?

 seit 3 jahren  schenken wir uns (roli und ich) auf  weihnachten
  "zeit – zeit um miteinander etwas zu unternehmen"

  als kleine familie, mit kind und kegel, 
haus und garten, katzen und manchmal igel, 
einem eigenen kleinen „geschäft „
zudem aktives mitglied in rock-band 
 bzw. in einem gospel-chor
so bleibt die zeit für 
gemeinsame stunden zu zweit 
manchmal auf der strecke!
darum kamen wir auf die geniale idee
einmal im jahr eine kleine reise
in irgend eine stadt europas zu unternehmen.
ein verlängertes wochenende
ohne kids und alltags-pipapo - 

nur wir zwei und die stadt, 
mit ihren eindrücken, ihrem puls, den menschen, 
deren kultur 
und ich sage euch die zeit läuft anders!
letztes wochenende war es 
endlich wieder soweit!
abwechselnd darf ich oder mein schatz entscheiden
welche metropole oder 
kleines städtchen besucht wird.
diesmal war ich an der reihe, und es ging nach:



Kopenhagen - København



dänemark das Land von shabby, vintage,
und kunterbunten flohmärkten.
wir haben viele eindrücke, momentaufnahmen, 
inspirationen mitgenommen.
eine tolle stadt mit wunderschönen gassen,
häusern mit bunten fassaden.
grosszügige parks mit seen, 
überall gab es blumen, die in ihrer voller blüte standen.

und was mir am allerbesten gefallen hat
 – die fahrräder -
 überall diese coolen fahrräder 
rote, graue, pinke.
mit körben, kisten, moderne,
 alte, schnelle und gemütliche stahlrösser

für jeden war  etwas dabei! 
leider keine touristen-fahrräder, oder eines zum mitnehmen, 
hätte gerne eines in den koffer gepackt.

so eines will ich auch – nun wird darauf gespart
 die stadt und die lebenskosten sind  leider recht hoch.
dennoch  habe ich natürlich tolle läden entdeckt, 
welche ich euch hier empfehlen will,
 hier unten findet ihr die verschiedenen Namen
hat mir super gefallen, hat übrigens auch ein internetshop

notre dame 
(leider erst am sonntag entdeckt, da ging es aber leider schon wieder nach hause)
am sonntag jedoch geschlossen,
was vielleicht für mein portemonnaie besser war -
sonst hätte ich rübis und stübis den ganzen laden
leer gekauft.

sostrene grene

der war auch so super toll…
auch in einen der vielen gassen auffindbar.

 eines kann ich mit sicherheit sagen:
nehmt gute schuhe, allenfalls blasenpflaster
viel geld oder einen grosszügigen gönner,
einen mann der die tüten schleppt oder gleich zwei…mit
und viel
viel zeit

 um alles zu geniessen, anzuschauen, einzusaugen – 
lasst euch umschmeicheln von der
 atmosphäre und vom flair dieser herrlichen auslagen.

 hier meine

eindrücke einer wunderschönen stadt 
eingefangen mit meiner kamera.

 bye und vielleicht bis bald in kopenhagen 
oder aber in hochfelden?!

Vi ses Michou

danke Tati das meine kids bei dir sein durften.
ohne dich könnten wir nicht so schöne städte besuchen.
taime



































Sonntag, 10. Mai 2015

Muttertag 2015






 hallo zusammen 

ich hoffe ihr hattet alle einen schönen tag mit 
euren lieben und ihr 
wurdet richtig 
verwöhnt.

meine jungs haben mir 
ein herrlicher 
z'morgen vorbereitet.
und der esstisch wurde hübsch
dekoriert mit einem 
gepflückten wiesenblumenstraus
und selbst geschreinerten holzherzen.
was mir riesig freude bereitet hat.

 danke mini zwei schnügel




hier noch einige impressionen
vom 
"offener 
muttertagsfreitag"
bei strahlendem sonnenschein.


ich wünsche euch
 morgen  allen
einen guten start in die neue
woche. 
bis gli
michou